Jacqueline Bund, die Gründerin von Feed and Fit

Jacqueline Bund

Bereits im jungen Alter begann ich mit dem Reiten, zunächst ritt ich freizeitmäßig, später hatte ich dann auch die Möglichkeit an Turnieren teilzunehmen. Mittlerweile bin ich im Dressursattel bis zur Klasse M unterwegs. Mein letztes Pferd bildete ich selbst mit Hilfe von kompetenten Trainern bis zu diesem Level aus. Schon früh wurde mir also klar, dass die Pferde meine Leidenschaft sind.

Studium:

Nach meinem Abitur begann ich mein Bachelor Biologiestudium. Hier interessierte ich mich vor allem für die Abläufe in menschlichen und tierischen Organismen. Meine Bachelorarbeit erfolgte im Bereich der Genetik. Dort beschäftigte ich mich mit einem pflanzlichen Protein. Nach meinem Bachelor beschloss ich, dass mein zukünftiger Job was mit Pferden zu tun haben soll. Als einzige Stadt in Deutschland bietet Göttingen den Masterstudiengang Pferdewissenschaften an, welchen ich absolvierte. Schon während des Masterstudiums interessierten mich besonders die vielfältigen Themen der Pferdefütterung und die Zusammensetzungen des Pferdefutters. Mit meinem biologischen Hintergrund fiel es mir leicht die Abläufe im Verdauungstrakt des Pferdes zu verstehen.

Masterarbeit:

Auch meine Masterarbeit widmete ich dem Thema Pferdefütterung. Ich verglich unterschiedliche Ernährungsempfehlungen für laktierende Stuten miteinander. Dort führte ich auch Rationsberechnungen aus. Unter anderem beschäftige ich mich in diesem Zusammenhang mit dem Buch für Energie- und Nährstoffversorgung der GfE des NRCs und des INRAs. Mit diesen Büchern ist es möglich die Pferdefütterung zu optimieren und den individuellen Bedarf eines Pferdes zu errechnen. Zudem lässt sich der Energiegehalt von Pferdefutter bestimmen.

Doktorarbeit:

Im Sommer 2019 begann meine Promotion, ebenfalls im Bereich Pferdefütterung. Diese werde ich voraussichtlich 2022 beenden. Es geht hierbei vor allem um die zunehmenden Zahlen an übergewichtigen Pferden in Deutschland.

Warum das richtige Pferdefutter so wichtig ist:

Es gibt bereits viele wissenschaftliche Erkenntnisse über die optimale Fütterung, allerdings werden diese in der Praxis bisher wenig angewendet. Dies könnte an dem rechnerischen Aufwand liegen, da eine genaue Berechnung des Bedarfes mit einigen mathematischen Formeln verbunden ist. Gerne möchte ich den Pferdebesitzern diese Arbeit abnehmen und biete deshalb auf meiner Homepage einen einmaligen Service zur Berechnung des optimalen Bedarfes Ihres Pferdes und helfe Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Pferdefutter. Das Wohl des Pferdes steht dabei an erster Stelle. Und nicht, wie in der Futtermittelindustrie, ob dem Besitzer das Futter optisch und geruchstechnisch gefällt!

Jacqueline Bund, die Gründerin von Feed and Fit

Jacqueline Bund

Bereits im jungen Alter begann ich mit dem Reiten, zunächst ritt ich freizeitmäßig, später hatte ich dann auch die Möglichkeit an Turnieren teilzunehmen. Mittlerweile bin ich im Dressursattel bis zur Klasse M unterwegs. Mein letztes Pferd bildete ich selbst mit Hilfe von kompetenten Trainern bis zu diesem Level aus. Schon früh wurde mir also klar, dass die Pferde meine Leidenschaft sind.

Studium:

Nach meinem Abitur begann ich mein Bachelor Biologiestudium. Hier interessierte ich mich vor allem für die Abläufe in menschlichen und tierischen Organismen. Meine Bachelorarbeit erfolgte im Bereich der Genetik. Dort beschäftigte ich mich mit einem pflanzlichen Protein. Nach meinem Bachelor beschloss ich, dass mein zukünftiger Job was mit Pferden zu tun haben soll. Als einzige Stadt in Deutschland bietet Göttingen den Masterstudiengang Pferdewissenschaften an, welchen ich absolvierte. Schon während des Masterstudiums interessierten mich besonders die vielfältigen Themen der Pferdefütterung und die Zusammensetzungen des Pferdefutters. Mit meinem biologischen Hintergrund fiel es mir leicht die Abläufe im Verdauungstrakt des Pferdes zu verstehen.

Masterarbeit:

Auch meine Masterarbeit widmete ich dem Thema Pferdefütterung. Ich verglich unterschiedliche Ernährungsempfehlungen für laktierende Stuten miteinander. Dort führte ich auch Rationsberechnungen aus. Unter anderem beschäftige ich mich in diesem Zusammenhang mit dem Buch für Energie- und Nährstoffversorgung der GfE des NRCs und des INRAs. Mit diesen Büchern ist es möglich die Pferdefütterung zu optimieren und den individuellen Bedarf eines Pferdes zu errechnen. Zudem lässt sich der Energiegehalt von Pferdefutter bestimmen.

Doktorarbeit:

Im Sommer 2019 begann meine Promotion, ebenfalls im Bereich Pferdefütterung. Diese werde ich voraussichtlich 2022 beenden. Es geht hierbei vor allem um die zunehmenden Zahlen an übergewichtigen Pferden in Deutschland.

Warum das richtige Pferdefutter so wichtig ist:

Es gibt bereits viele wissenschaftliche Erkenntnisse über die optimale Fütterung, allerdings werden diese in der Praxis bisher wenig angewendet. Dies könnte an dem rechnerischen Aufwand liegen, da eine genaue Berechnung des Bedarfes mit einigen mathematischen Formeln verbunden ist. Gerne möchte ich den Pferdebesitzern diese Arbeit abnehmen und biete deshalb auf meiner Homepage einen einmaligen Service zur Berechnung des optimalen Bedarfes Ihres Pferdes und helfe Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Pferdefutter. Das Wohl des Pferdes steht dabei an erster Stelle. Und nicht, wie in der Futtermittelindustrie, ob dem Besitzer das Futter optisch und geruchstechnisch gefällt!

Jacqueline Bund

Holtenklinker Straße 76

21029 Hamburg

☎️ 0176 36385688

✉️ pferdeernaehrung@web.de

“Die Leute sollten weniger Zeit damit verbringen, ihren Pferden etwas zuzuflüstern, sie sollten es mal damit versuchen, den Pferden zuzuhören.”

America`s Horse Magazine

Jacqueline Bund

Holtenklinker Straße 76

21029 Hamburg

pferdeernaehrung@web.de

“Die Leute sollten weniger Zeit damit verbringen, ihren Pferden etwas zuzuflüstern, sie sollten es mal damit versuchen, den Pferden zuzuhören.”

America`s Horse Magazine

Menü schließen